3 Medaillen für deutsche Teilnehmer beim ISAF Sailing World Cup vor Mallorca

Lasersegler und nominierter Olympiakandidat Simon Grotelüschen (LYC) gewann die Goldmedaille. Zwei weitere Medaillen für Deutschland gewannen Kathrin Kadelbach & Friedericke Belcher (VSaW/NRV) im 470er sowie Tobias Schadewaldt & Hannes Baumann (NRV) im 49er.

Johannes Polgar & Markus Koy (NRV) verpassten mit einem hervorragenden vierten Platz nur knapp die vierte Medaille für das deutsche Team.

Überzeugend starteten auch die Mitglieder der Junioren-Nationalmannschaft Annika Bochman & Elisabeth Panuschka (VSaW/SKBUe) mit ihrem neunten Platz in die internationale Saison.

Finnsegler Matthias Miller (WYC) beendete den World Cup mit einem Frühstart im Medal Race auf Rang zehn.

DSV-Sportdirektorin Nadine Stegenwalner, die die Performance ihrer Mannschaften vor Ort verfolgte, bewertete die Erfolge “als überzeugende Demonstration der Leistungsfähigkeit unserer deutschen Mannschaften in internationaler Konkurrenz.”

Aktuelle Ergebnisse unter http://www.trofeoprincesasofia.org/portada.php.

Die nächste ISAF Sailing World Cup Veranstaltung, die “Semaine Olympique Francaise de Voile” (SOF), findet vom 21. – 27. April 2012 vor Hyeres, Frankreich statt. (Hamburg, 10. April 2012)