Die Segel- und Windsurfausbildung in unseren Vereinen steht größtenteils auf ehrenamtlichen Füßen. Um so wichtiger ist es, dass Trainerinnen und Trainer auf gute Lehrmaterialien und wirksame Fördermöglichkeiten zurückgreifen können. Beim DSV finden Sie praktische Unterstützung für ihre Arbeit.

Eine gute Vereinsausbildung sorgt für nachhaltogen Segelspaß. Foto: Birgitt Müller-Genrich/DODV
Eine gute Vereinsausbildung sorgt für nachhaltigen Segelspaß. Foto: Birgitt Müller-Genrich/DODV

Unser Angebot im Überblick:

1. Material für die Segelausbildung in Ihrem Verein

1.1. Interaktives Lehr- und Lernmaterial für den SBF (Binnen und See)

1.2. Empfehlungen zum Umfang von Kursen

1.3. Segeln für Kids

1.4. Handbuch “Training im Verein”

1.5. Magnetschiffchen für den Theorie-Unterricht

1.6. Surfen für Kids

1.7. Surfen für Einsteiger

2. Förderung von Trainingsmaßnahmen

2.1. Kostenlose Windfoil-Kurse bei Ihnen vor Ort

2.2. Jugend-Fördermittel

3. Ausbildung zum Trainer, Wettfahrtleiter und Schiedsrichter

4. Ausbildung und Prüfung zur/zum Segellehrerin bzw. -lehrer

5. Auszeichnung für Ausbildung

+++++++++++++

Erinnern Sie sich noch an Ihre allererste Segelstunde? Dann erinnern Sie sich sicherlich auch noch an Ihre Lehrerin oder Ihren Lehrer. Mit dieser Persönlichkeit steht und fällt, ob Kinder (und Erwachsene!) zu begeisterten „Wasserratten“ werden oder sich anderen Sportarten zuwenden.  Jugendtrainer vermitteln nicht nur das ABC des Segelns oder des Wind- und Kitesurfens, sie sind auch wichtige Bezugspersonen und motivierende Vorbilder.

Bundesweit, von Flensburg bis Füssen, wird in deutschen Segelvereinen großartige Jugendarbeit geleistet – oft ehrenamtlich, ohne Honorar. Nach der Arbeit, nach der Schule oder der Uni gehen Trainerinnen und Trainer mit ihren Gruppen aufs Wasser, organisieren Trainingscamps und begleiten die Kinder zu Wettfahrten. Nur durch so viel ehrenamtliches Engagement ist es möglich, dass die Mitgliedschaft in einem Segelverein für alle Kinder erschwinglich bleibt. „Der Einstieg ins Segeln muss so einfach wie möglich sein“, sagt Hanna Hell. Sie leitet die Jugendabteilung des DSV. Ihre Abteilung bietet Ehrenamtlichen in ganz Deutschland tatkräftige Hilfe bei der Ausbildung von Kindern und Jugendlichen: Zum einen durch kindgerechtes, kostengünstiges Lehrmaterial, zum anderen durch die Vermittlung von Fördergeldern.

Für die Vereinsausbildung von Wind- und Kitesurfer/innen engagiert sich die Abteilung „Spezielle Segeldisziplinen“. „Wir bilden unsere Trainerinnen und Trainer selbst aus und bieten umfangreiches Lehrmaterial an“, sagt Abteilungsleiter Bernd Himmer.

Die Abteilung Ausbildung ist ein wichtiger Partner für Vereine, in denen leistungsmäßig gesegelt wird: Unter der Leitung von Ulf Denecke organisiert die Abteilung die Ausbildung von Trainern, Wettfahrtleitern und Schiedsrichtern. „Ohne motivierte Ehrenamtliche würde der Segelsport in Deutschland nicht funktionieren“, sagt Ulf Denecke. Um die Ehrenamtlichen so gut wie möglich zu unterstützen, bietet der DSV für seine Mitgliedsvereine verschiedene Materialien und Förderprogramme an. Sicher ist auch für Ihren Verein etwas dabei!

1. Material für die Segelausbildung in Ihrem Verein

1.1. Interaktives Lehr- und Lernmaterial für den SBF Binnen und See

Seinen Mitgliedsvereinen stellt der DSV Lehrmaterialien für den amtlichen Sportbootführerschein zur Verfügung. Erstmals gibt es diese als interaktive PowerPoint-Präsentation für die Geltungsbereiche Binnen und See. Die Lehrenden der DSV-Vereine finden auf einem USB-Stick alle prüfungsrelevanten Themen inklusive der entsprechenden Prüfungsfragen.

Die umfangreichen Unterlagen sind in drei übergeordnete Bereiche gegliedert:

  • Allgemeine Inhalte zum Sportbootführerschein,
  • Geltungsbereich Binnen (mit Antriebsmaschine und unter Segel) und
  • Geltungsbereich See (mit Antriebsmaschine).

Die einzelnen Kapitel sind jeweils in sich abgeschlossen, eine Reihenfolge der Bearbeitung ist nicht vorgeschrieben. „Das lässt den Ausbildern genügend Freiraum, die Lernenden durch eine gezielte eigene Themenauswahl immer wieder neu zu motivieren“, sagt Dr. Germar Brockmeyer, Generalsekretär des DSV. Einige Themen wie z. B. „Wetter“ finden sich sowohl im Teil Binnen als auch im Bereich See – allerdings mit unterschiedlichen Schwerpunkten. So muss im Unterricht nicht zwischen den beiden Geltungsbereichen hin und her gesprungen werden. Gleichzeitig verstärken diese Überschneidungen den Lernerfolg.

Eine besondere Unterstützung für Ausbilder und Schüler sind die grafisch aufbereiteten Lösungen der Navigationsaufgaben. Schritt für Schritt können so für alle sichtbar die einzelnen Lösungswege erklärt werden: Kurse und Peilungen sind animiert, Tonnen und Eintragungen werden in der Seekarte hervorgehoben, Kursdreiecke können parallel verschoben und Distanzen nachvollziehbar entnommen und abgetragen werden.

Den USB-Stick können DSV-Mitgliedsvereine und ihre Ausbilderinnen und Ausbilder kostenlos unter mitglieder@dsv.org anfordern.

1.2. Empfehlungen zum Umfang von Kursen

Hier finden Sie Hinweise zum zeitlichen Umfang von Kursen zum Erwerb des Jugendsegelscheins, Sportsegelscheins, Sportbootführerscheins mit den Geltungsbereichen Binnen und See sowie des Sportküstenschifferscheins:

1.3. Segeln für Kids

Das Arbeitsheft "Segeln für Kids" zeigt mit vielen Bildern und Illustrationen die Grundlagen des Segelns. Bild: DSV-Verlag
Das Arbeitsheft “Segeln für Kids” zeigt mit vielen Bildern und Illustrationen die Grundlagen des Segelns. Bild: DSV-Verlag

Mit dem Lern-Set „Segeln für Kids“ werden Mädchen und Jungen spielerisch und kindgerecht an die Grundlagen des Segelns herangeführt. Schritt für Schritt unterstützen die Materialien dabei, sich mit dem Opti oder der Zweihandjolle vertraut zu machen. Viele Bilder und Illustrationen machen es einfach, die theoretischen Grundlagen zu verstehen und in die Tat umzusetzen. Ein Regatta-Spiel, ein Quartett und ein Bastel-Opti, mit dem Segelmanöver „nachgefahren“ werden können, komplettieren das Lern-Set für die Jüngsten, das in einem praktischen Rucksack geliefert wird. Mit den Inhalten des Lernsets sind die jungen Seglerinnen und Segler gut vorbereitet für die Prüfung zum Jüngstensegelschein. Das Set „Segeln für Kids“ können DSV-Vereine zum fairen Preis von nur 3 Euro direkt beim DSV bestellen. Schreiben Sie einfach an jugend@dsv.org.

Trainerinnen und Trainer erhalten dazu ein Trainerhandbuch mit Arbeitsblättern und einem Quiz, das auf die Inhalte von „Segeln für Kids“ abgestimmt ist. Viele praxisnahe Ideen für Spiele sowie das Land- und Wassertraining bilden einen hilfreichen Leitfaden für das Training der Jüngsten im Verein. Das Trainerhandbuch zu „Segeln für Kids“ gibt es einmalig kostenfrei für jeden Verein, danach kann es zum Preis von jeweils 29,90 Euro beim DSV jugend@dsv.org erworben werden.

1.4. Handbuch “Training im Verein”

Über das Jüngstenalter hinaus bietet auch das Handbuch „Training im Verein“ viele Anregungen für die Trainingsgestaltung. Das Handbuch deckt die gesamte Palette der Inhalte der Trainerlizenzausbildung C Breitensport und Leistungssport ab. Die Bücher können zum Preis von 25 Euro zuzüglich Versand beim DSV bestellt werden. Schreiben Sie an ausbildung@dsv.org.

1.5. Magnetschiffchen für den Theorie-Unterricht

Magnestschiffchen sind im Theorieunterricht unentbehrlich
Magnetschiffchen sind im Theorieunterricht unentbehrlich

Wer hat wann Vorfahrt? Wann besteht eine Überlappung? Wen muss ich an der Tonne wann passieren lassen? Um die Grundlagen des Regattasegelns zu erklären, eignen sich am besten magnetische Schiffchen auf einem Whiteboard oder einer Tafel. Der Trainer kann diese Schiffchen einfach verschieben und so nach und nach alle wichtigen Wettfahrtsituationen mit der Trainingsgruppe erarbeiten. Der DSV bietet ein Schulungs-Set an, das neben Schiffchen in vier Farben auch Platzhalter für Schiedsrichter- und Startboot sowie Bahnmarken und Windpfeile beinhaltet. Alle Magnetschiffchen verfügen über einen verstellbaren Großbaum, sodass auch die Segelstellung zum Wind simuliert werden kann.

Die Magnetschiff-Sets können DSV-Vereine für 39,90 € inkl. kostenlosem Versand direkt beim DSV bestellen. Schreiben Sie einfach an shop@dsv.org.

Material für die Wind- und Kitesurfausbildung

Surfen für Kids, das Einsteiger-Lehrbuch für Kinder und Jugendliche
Surfen für Kids, das Einsteiger-Lehrbuch für Kinder und Jugendliche

Für die Sportarten Wind- und Kitesurfen bildet die Abteilung „Spezielle Segeldisziplinen“ DSV-Windsurflehrer und -Trainer aus und fort.

1.6. Surfen für Kids
Hierzu steht spezielles Lehrmaterial für die Schülerinnen und Schüler sowie für die Vereinsausbilderinnen und -ausbilder erstellt: Analog zu „Segeln für Kids“ wurde das Arbeitsbuch „Windsurfen für Kids“ entwickelt. Mit vielen Bildern und kurzen, knackigen Texten lernen Kinder die Grundlagen des Windsurfens und werden auf die Prüfung zum Surfgrundschein vorbereitet.

DSV-Vereine können „Surfen für Kids“ für nur 3 Euro pro Heft direkt bei der Adresse surfen@dsv.org bestellen.

1.7. Surfen für Einsteiger

Für die Windsurf-Ausbildung von Jugendlichen und Erwachsenen wurde zudem je ein Schulungsheft „Surfen für Einsteiger“ mit DVD entwickelt (Preis: 6,10 Euro). Windsurfausbilder in den Vereinen können ein Schulungspaket mit den Schulungsheften, Lehr-DVDs und wasserfesten Karteikarten mit allen Schulungsinhalten für 50 Euro beim DSV beziehen.

Um Vereine beim Kitesurf-Unterricht zu unterstützen, wird zurzeit ein kompaktes Schulungsmodell entwickelt. Für die Einsteigerausbildung bis hin zum Grundschein kooperiert der DSV bezüglich der Lehrmittel mit dem Verband Deutscher Sportbootschulen (VDS).

2. Wie der DSV Trainingsmaßnahmen fördert

2.1. Kostenlose Windfoil-Kurse bei Ihnen vor Ort

„Viele Vereine, Trainerinnen und Trainer sowie Surferinnen und Surfer hatten bislang keinen oder nur wenig Kontakt zum Windfoilen“, sagt Bernd Himmer, Abteilungsleiter Spezielle Segeldisziplinen im DSV. Deshalb bietet der DSV exklusiv für Mitgliedsvereine kostenlose vereinsübergreifende Camps an, bei denen gezeigt wird, wie Windfoilen im Verein integriert werden kann, welches Material sinnvoll ist und wie das Training didaktisch und methodisch aufbereitet werden sollte.
Gemeinsam mit den Vereinstrainerinnen bzw. -trainern bringt DSV- Mitarbeiter Leon Delle, selbst Windsurfprofi, interessierten Jugendlichen das Windfoilen näher. „Dabei geht es nicht um Leistung, sondern Interesse wecken und Spaß stehen im Vordergrund“, erklärt Himmer. Besonders wichtig dabei sei, dass auch die Trainerinnen und Trainer praxisorientiert lernen und erfahren, wie Einheiten auf dem Wasser und an Land gestaltet werden können.
Die Veranstaltungen sind kostenlos. Der DSV stellt den Trainer und bringt für die praktischen Einheiten Foil-Sets mit.
Interessenten wenden sich bitte an surfen@dsv.org.

2.2. Jugend-Fördermittel

Wer mit der Jugendabteilung seines Vereines Trainingsmaßnahmen auf die Beine stellen möchte, dies finanziell aber nicht ganz eigenständig zu stemmen vermag, kann bei der Jugendabteilung des DSV Fördermittel beantragen. So steht für offene, vereinsübergreifende Trainingsmaßnahmen ein Etat zur Verfügung, aus dem Vereine in Abstimmung mit ihrem Landesverband, aber auch Klassenvereinigungen und die Landesverbände selbst Fördergelder beantragen können. Damit die Vereine gegenseitig von ihrem Wissen und ihren Erfahrungen profitieren können, sind Erfahrungsberichte verschiedener geförderter Maßnahmen aus 2017 auf der Website veröffentlicht. Eine Übersicht über die Förderungsmöglichkeiten sowie Richtlinien und Antragsformulare finden sie unter https://www.dsv.org/jugend/kindersegeln/jugendfoerdermittel/

3. Ausbildung zum Trainer, Wettfahrtleiter und Schiedsrichter

Mehr als 3.500 Regatten werden jährlich im Deutschen Segel-Verband gesegelt. Bei jeder Regatta sind zahlreiche Ehrenamtliche als Trainer, Wettfahrtleiter und Schiedsrichter im Einsatz. Für ihre Aus- und Weiterbildung ist der DSV verantwortlich. Dabei kooperieren die Abteilungen Wettsegeln und Ausbildung eng mit den Landesseglerverbänden. Aktuell verfügen etwa 1.000 Wettfahrtleiter, 700 Schiedsrichter und 1.600 Trainer über eine gültige DSV-Lizenz. Ein regelmäßiges Fortbildungs-Angebot garantiert, dass auf dem Wasser und an Land während einer Regatta immer die aktuellen Regeln zum Einsatz kommen und die Sportler nach aktuellen Erkenntnissen der Pädagogik und Sportwissenschaft betreut und trainiert werden. Vereine können für Trainingsstunden von lizenzierten Trainern Zuschüsse von ihrem Landessportbund erhalten.

Hier geht es zu dem aktuellen bundesweiten Kursangebot.

4. Ausbildung und Prüfung zur/zum Segellehrerin/-lehrer

Die Tätigkeit als Segellehrerin bzw. Segellehrer hat viel mit Verantwortung für sich und andere zu tun. Für alle, die das Segeln kompetent lehren wollen, bietet der DSV drei aufeinander aufbauende DSV-Segellehrerlizenzen an:

  • A-Lizenz: Sie bescheinigt die Fähigkeit, Segelschüler für die Prüfungen zum Sportbootführerschein-Binnen unter Antriebsmaschine und unter Segel sowie zum Sportbootführerschein-See auszubilden.
  • B-Lizenz: Vermittlung von Lerninhalten für die Prüfung zum Sportküstenschifferschein und zum Sportseeschifferschein.
  • C-Lizenz: Lerninhalte für die Prüfung zum Sporthochseeschifferschein.

5. Auszeichnung für Ausbildung

Alle zwei Jahre zeichnet der DSV Mitgliedsvereine aus, in denen besonders gute Ausbildung geleistet wird. Mit der Auszeichnung erhalten die Clubs eine Plakette, eine Urkunde sowie eine Flagge. Diese Mittel sind sehr hilfreich, um neue Mitglieder zu werben und überzeugend gegenüber Partnern und Sponsoren aufzutreten. Auch kleinere Vereine haben gute Chancen, die begehrte Auszeichnung zu bekommen.

Haben auch die Ehrenamtlichen in Ihrem Verein etwas Außergewöhnliches auf die Beine gestellt? Dann bewerben Sie sich um die „Auszeichnung für Ausbildung“!