Kategorie: Seesegeln

Werde Teil eines ORC-Teams und entdecke das Seesegeln!

Jugendliche Seglerinnen und Segler haben auf der Kieler Woche die Möglichkeit, in das Offshore-Segeln hineinzuschnuppern: Der DSV und die Regattavereinigung Seesegeln vermitteln Mitsegelplätze an Bord von Regattayachten. Jetzt bewerben und für ein Wochenende Teil einer Big Boat-Crew werden!

Offshore Team Germany gewinnt The Ocean Race Europe

Das entscheidende letzte Inshore-Rennen vor der italienischen Hafenstadt Genua wurde zum Herzschlagfinale. Mit nur einer Bootslänge Vorsprung ging das Offshore Team Germany als zweites Schiff über die Ziellinie und sicherte sich so den Gesamtsieg in dem erstmals ausgetragenen Rennen, das als ‚Ocean Race light’ auf den Hochseeklassiker im nächsten Jahr einstimmt.

Boris Herrmann: Rennyacht-Neubau für The Ocean Race 2022/23 und Vendée Globe 2024/25

Nach seinem Erfolg bei der Vendée Globe 2021 hat Profisegler Boris Herrmann keinen Tag verstreichen lassen und mit seinem Team an der Fortführung der Malizia-Kampagne gearbeitet. Bei einer Online-Pressekonferenz präsentierte er nun nicht nur seine Pläne für eine neue Rennyacht, sondern stellte auch einen ehrgeizigen seglerischen Fünfjahresplan vor, der die beiden wichtigsten Weltrennen The Ocean… Weiterlesen »

Offshore Team Germany startet beim ‘The Ocean Race Europe’

Beim neu initiierten ‚The Ocean Race Europe‘, gewissermaßen der „Light-Edition“ des ‚The Ocean Race‘, wird mit der Imoca 60 „Einstein“ des Offshore Team Germany auch ein Schiff unter deutscher Flagge dabei sein. Start für dieses ambitionierte Rennen der internationalen Offshore-Profis ist bereits Ende Mai im französischen Lorient.

ORC Club: Online-Seminar für Einsteiger*innen

Die neue Segelsaison steht vor der Tür: Zeit für die Regattaplanung! Für alle, die mit dem Wechsel von Yardstick- zu ORC Club-Regatten liebäugeln, bietet die DSV-Abteilung Technik gemeinsam mit der Regattavereinigung Seesegeln (RVS) ein Online-Seminar an.

Trauer um Gerd Kall

Mehr als 3.500 Yachten hat Gerd Kall vermessen. Präzise, unbestechlich und mit Begeisterung für technische Details machte sich der langjährige “Chefvermesser” des DSV einen Namen in ganz Nordeuropa. Nun ist er im Alter von 81 Jahren gestorben.