Kategorie: Seesegeln

Neues DSV-Trainingskonzept für die Disziplin Mixed Offshore

Kandidatinnen und Kandidaten für Olympia 2024 gesucht In Kiel-Schilksee startet der Deutsche Segler-Verband mit den ersten Sichtungen für die ab 2024 neue olympische Disziplin Mixed Two Person Offshore Keelboat. „Ende des Monats finden am Bundesstützpunkt Kiel die ersten Trainingsregatten statt. Damit starten wir bewusst früh und noch während der Vorbereitung auf die verschobenen Olympischen Spiele… Weiterlesen »

Go4Speed geht in die nächste Runde

Go4Speed ist ein Muss für alle, die sich im Offshore-Regatta-Segeln verbessern möchten. In der Theorie und der anschließenden Praxis geht es darum die Leistungen von Boot und Crew zu optimieren. Am 22. Februar geht es mit der Theorie los. Ende April folgt die Praxis. 

Neue Disziplin Mixed Offshore: Tim Kröger wird Offshore-Coach des German Sailing Teams

Der Profisegler und Hochsee-Spezialist Tim Kröger unterstützt das German Sailing Team bei der neuen Disziplin Mixed Two Person Keelboat Offshore, in der erstmals 2024 um olympische Medaillen gesegelt wird. Bei einem Offshore-Workshop in Kiel-Schilksee stellte das DSV-Team die ersten Eckpunkte auf dem Weg zu den Olympischen Spielen vor. 

IDM der Seesegler 2020 im Rahmen der Kieler Woche

Die weltgrößte Regattawoche lockt die internationale Offshore-Szene nach Kiel-Schilksee. Im ersten Teil der Kieler Woche segeln die Seesegler auf dem Stollergrund um die Meisterschaft und in den Abendstunden erleben sie das unvergleichliche Kieler Woche-Flair.

Transat Jacques Vabre: Von Le Havre nach Salvador de Bahia

Ein Jahr vor dem Start zur Vendée Globe wird das Abschneiden der foilenden Imoca 60 beim Transat Jacques Vabre mit Spannung erwartet. Bei dem Atlantikrennen für Zweimanncrews startet Boris Herrmann auf der „Malizia“, in der kleineren Klasse der Class 40 sind ebenfalls deutsche Segler am Start.

Morten Bogacki beim Mini Transat

Sie sind nur 6,50 Meter lang und doch hochseetaugliche Schiffe – die Minis, kleine Rennmaschinen unter Segeln, die für viele den Einstieg in die Welt des (professionellen) Hochseesegelsports bedeuten. Zum ersten Mal am Start des Einhandrennens Mini-Transat ist Amateursegler Morten Bogacki, Mitglied des Offshore Team Germany.

Deutsche Seesegler erobern bei der EM das Podium

Wenn man von sieben Rennen fünf gewinnt und beim Gesamtergebnis einen dritten Platz als Streicher nimmt, hat man eindrucksvoll gezeigt, was man kann. So deutlich war der Sieg der Crew der „Sportsfreund“ mit Skipper und Eigner Axel Seehafer bei der ORC-EM im schwedischen Oxelösund.