Kategorie: Nachrichten

Rothweiler/Kussatz segeln auf Kurs Qingdao

Hamburg (DSV, 30. Januar 2008) – Die im Jahr 1976 als olympische Segeldisziplin eingeführte 470er-Klasse wird bei den Olympischen Spielen in diesem Sommer erstmals ohne deutsche Beteiligung in der Herren-Konkurrenz stattfinden. Der ehemalige Olympiateilnehmer Lucas Zellmer und sein Vorschoter Heiko Seelig aus Berlin verpassten ihre letzte Qualifikationschance in der einstigen DSV-Paradedisziplin, segelten bei der Weltmeisterschaft… Weiterlesen »

Olympische Events

Das Präsidium des DSV hat sich in seiner Sitzung am 18. Januar 2008 am Rande der BOOT 2008 in Düsseldorf dagegen ausgesprochen, die bei der ISAF-Jahrestagung getroffene Council-Entscheidung über die geltenden olympischen Events neu aufrollen. Sollte eine 2/3 Mehrheit im Council die Neuverhandlung über die olympischen Events beschließen, wird der DSV bei seinem Votum mit… Weiterlesen »

DSV-Sichtungslehrgang

Auf der ISAF-Jahrestagung wurde beschlossen, dass Match-Racing für Frauen olympische Disziplin für die Segelwettbewerbe 2012 wird. Der Deutsche Segler-Verband lädt in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Segel-Club zu einem ersten Trainings- und Sichtungslehrgang ein. 

Sicherheit in der Sportschiffahrt

2006 und 2007 haben einige Fachkonferenzen stattgefunden, die sich mit der Sicherheit in der Sportschifffahrt beschäftigt haben. Für die Mit­gliedsvereine des Deutschen Segler-Verbandes sind im Folgenden die wichtigsten Positionen des DSV zusammengestellt. Wassersport in Deutschland Wassersport wird in Deutschland auf vielbefahrenen öffentlichen Wasserstraßen ausgeübt. Die Transportleistung wächst jährlich in zweistelligen Raten. Für den Deutschen Segler-Verband… Weiterlesen »

Ohne Surfer nach Qingdao

Hamburg (DSV, 19. Januar 2007). Die DSV-Equipe muss bei den Olympischen Spielen im August erstmals seit Einführung des Surfsports als olympische Disziplin im Jahr 1984 ohne Brettspezialisten antreten. Sowohl der ehemalige Kieler Olympiateilnehmer Toni Wilhelm als auch die Berliner Hoffnungsträgerin Romy Kinzl sind bei der RS:X-Weltmeisterschaft vor Takapuna (Neuseeland) mit den Plätzen 27 und 15… Weiterlesen »

Trainer Jugendsegeln gesucht

Erwartet wird hohe fachliche Kompetenz im seglerischen und sozialen Bereich. Ein sportwissenschaftliches Studium, entsprechende Lizenzen (A oder B-Trainer des DSV) oder vergleichbare Qualifikationen sollen vorhanden sein. Boots- und PKW-Führerscheine werden vorausgesetzt. Für Nachfragen steht Ihnen die Geschäftsstelle des MSC unter Tel.: 040-8663108 gern zur Verfügung.

Darßer Ort

Der Deutsche Segler-Verband begrüßt die Entscheidung des Landtages Mecklenburg-Vorpommern, die Zufahrt zum Nothafen Darßer Ort erneut ausbaggern zu lassen, wenn der Neubau eines Alternativhafens gesichert ist.  Obwohl der Bau eines Alternativhafens durch den negativen Bürgerentscheid vorerst gestoppt wurde, hat der Landtag sich Mitte Dezember zu dieser Maßnahme entschlossen, um die Sicherheit für Schiffsbesatzungen und Hobbysegler weiterhin zu… Weiterlesen »

Würdige Olympiakandidaten und faire Verlierer

Hamburg (DSV, 9. Januar 2008). Das spannende Rennen um die Olympiafahrkarte in der 49er-Klasse ist entschieden: Bei der Weltmeisterschaft vor dem australischen Melbourne haben Jan-Peter und Hannes Peckolt mit Platz sechs zum dritten Mal souverän die Kriterien zur Nominierung durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) erfüllt. Gleichzeitig gelang es dem zweimaligen Olympiateilnehmer Marcus Baur und… Weiterlesen »

Auszeichnung für gute Ausbildung

Im Rahmen seiner Initiative „Gemeinschaftsprojekt Vereinsausbildung“ zeichnet der Deutsche Segler-Verband DSV-Vereine aus, die ihren Mitgliedern eine hochwertige Ausbildung bieten. Zur Ausbildung zählt dabei neben dem direkten Vereinsangebot wie Jugendtraining oder Führerscheinkurse auch das mittelbare Engagement eines Vereins, wie zum Beispiel das Entsenden von Mitgliedern zu externen Fortbildungen. Mit der Auszeichnung erhalten die Clubs eine DSV-Plakette für… Weiterlesen »