Direkt zum Inhalt wechseln
Segelsport vor Ort – Seglerjugend Roadshow

Segelsport vor Ort – Seglerjugend Roadshow

Wir bringen Kinder und Jugendliche aufs Wasser. Mit der Initiative Segelsport vor Ort – Seglerjugend Roadshow bieten der Deutsche Segler-Verband und die Deutsche Seglerjugend in Kooperation mit Segelvereinen jungen Menschen die Chance, reinzuschnuppern ins Segeln.  

Ein kompaktes Angebot mit einem fertigen Konzept, dass sich an Kommunen und Städte, Schulen und Segelvereine gleichermaßen richtet. Schnuppersegeln – das ganz besondere Angebot für die Ferienfreizeit oder den Projekttag. Ein Team von engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie lizensierten Trainerinnen und Trainern kommt dazu mit Jollen, Equipment und einem Tour Labor in ganz Deutschland direkt zu Ihnen.

Informationen auf einen Blick:

Die nächsten Termine

26
AUG
28
AUG

Verband

Segelsport vor Ort

Segel-Club-Crefeld, Krefeld

06
SEP
08
SEP

Verband

Segelsport vor Ort

Wedel

11
SEP
13
SEP

Verband

Segelsport vor Ort

Landesverband Saarländischer Segler e. V., Bostalsee

Impressionen der Roadshow

Häufig gestellte Fragen

Für die Seglerjugend Roadshow sind mindestens drei Aktionstage eingeplant – der Aufwand für eine Tagesaktion wäre zu umfangreich. Pro Eventtag gibt es in der Regel zwei Schnupper-Einheiten à jeweils drei Stunden.

Der Tag startet mit einer kurzen Begrüßung und Einführung für alle Kinder und Jugendlichen. Wer schwimmen kann und über einen Nachweis verfügt, darf aufs Wasser. Rettungswesten sind trotzdem Pflicht, und das Revier ist zusätzlich mit aufblasbaren Barrieren abgesteckt.

Nach der Vermittlung theoretischer Grundlagen starten die Ersten in Einhandjollen ihre Versuche auf dem Wasser. Erfahrene Trainerinnen und Trainer begleiten sie dabei. Diese Schnuppereinheiten sind zeitlich begrenzt und werden wiederholt – verschiedene Gruppen können also im Laufe des Tages Segel-Erfahrung sammeln.

Wer gerade nicht auf dem Wasser ist, kann im Tour-Labor altersgerecht und selbständig experimentieren und zum Beispiel testen, welche Holzart im Salzwasser problemlos schwimmt, welche schneller untergeht, und wie sich das Material im Süßwasser verhält. Hydrodynamik und Aerodynamik sind genauso Thema wie der Schutz unserer Gewässer.

Ein Team von engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie lizensierten Trainerinnen und Trainern reist mit Jollen, Equipment und einem Tour Labor an. In diesem können Kinder altersgerecht und selbständig experimentieren zu Themen rund um Hydrodynamik, Aerodynamik und Schutz unserer Gewässer.

Vor Ort sollte eine Wasserfläche (min. 60 x 40 Meter) mit direktem Zugang vorhanden sein – Be- und Entladen eines Transporters mit Hänger muss möglich sein. Außerdem werden eine Stellfläche für Tour Labor sowie sichere (auch nachts) Unterstellflächen an Land, Sanitäranlagen, Motorboote benötigt.

Die Initiative Segelsport vor Ort richtet sich an Kommunen und Städte, Vereine, Schulen und weitere Interessenten in ganz Deutschland, die den Segelsport anbieten möchten.

Segelvereine: Sie möchten Ihren Verein der Region bekannter machen und sich mit einem Schnupperevent vorstellen? DSV-Vereine können die Eventtage nutzen, um mit wenig Aufwand Kontakt zu Schulen und potenziellen, neuen Mitgliedern aus der Region herzustellen. Mehr dazu im internen Bereich für DSV-Vereine (Link zur Anmeldung dort)

Kommunen und Städte: Sie möchten zum Beispiel im Rahmen einer Ferienfreizeit oder eines Stadtfestes für Kinder und Jugendliche ein Highlight wie Schnuppersegeln anbieten?

Schulen: Sie planen Projekttage mit spannenden Inhalten rund um das Thema „Segeln, Wind und Wasser“ oder überlegen, eine Arbeitsgemeinschaft Segeln aufzubauen?

Das Wassersportprogramm steht grundsätzlich allen Kindern und Jugendlichen im Alter von 7 – 10 Jahren offen, die ein Schwimmabzeichen (mindestens Bronze) sowie eine von Erziehungsberechtigten unterschriebene Einverständniserklärung nachweisen. Für mehr Informationen laden Sie die Teilnahmebedingungen herunter.

Für die Kinder und Jugendlichen sind alle Angebote im Rahmen der Roadshow kostenlos. Die Projektkosten tragen zur Zeit der Deutsche Segler-Verband und einige Partner, denen wir an dieser Stelle herzlichst danken möchten. Zudem wird die Aktivität „Segelsport vor Ort – Die Seglerjugend Roadshow“ gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und aus Mitteln des Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) sowie von der Deutschen Sportjugend im DOSB unterstützt.

Segelsport vor Ort: So nehmen Sie teil

Sie möchten mit Kindern und Jugendlichen einen aktiven Tag erleben? Oder Sie können sich vorstellen, als Kooperationspartner und Sponsor dabei zu sein? Auch das ist möglich.

Bei Fragen steht Ihnen das Team der Deutschen Seglerjugend per Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 040 632009-951 gerne zur Verfügung.