Kategorie: Nachrichten

23. Jugendseglertreffen in Hamburg

Das große Treffen der Seglerjugend: 250 Ehrenamtliche aus ganz Deutschland zu Gast – Jugendobmann Timo Haß wiedergewählt Hamburg stand am letzten Wochenende ganz im Blickpunkt des deutschen Segelsports. Während im Hamburger Rathaus die Hochseesegler mit dem German Offshore Award ausgezeichnet wurden und die Seesegler der Regattavereinigung Seesegeln (RVS) ihre Ranglisten-Sieger feierten, tagte die Deutsche Seglerjugend… Weiterlesen »

Go4Speed Theorie 2019

Liebe Seglerinnen und Segler, es ist wieder soweit! Der Winter ist fast überstanden und die Vorbereitung für die Saison laufen. Passend dazu bietet der DSV wieder seine jährliche Go4Speed Theorieeinheit an.

Ausschüsse: Sie beraten den DSV

In den Ausschüssen des Deutschen Segler-Verbandes engagieren sich Fachleute mit ganz unterschiedlichem Background ehrenamtlich. Ihre Fachkenntnis und Praxiserfahrung sind für den Verband immens wichtig. Die Ausschussarbeit bietet Vereinsvertretern die Möglichkeit, sich direkt und wirkungsvoll einzubringen.

Meisterehrung des Bayerischen Seglerverbandes

Am vergangenen Wochenende wurden erfolgreiche bayerische Seglerinnen und Segler bei der Meisterehrung des Bayerischen Seglerverbandes ausgezeichnet. Über die höchste Ehrung in Form der Goldenen Ehrennadel mit Kranz durften sich Laser-Segler Philipp Buhl vom Segelclub Alpsee-Immenstadt, das Tempest-Team Christian Spranger/Christopher Kopp vom Seebrucker Regatta-Verein sowie der Kiter Florian Gruber vom Altmühltal Segelclub 1970 freuen.

Der deutsche Segelnachwuchs trifft sich in Hamburg

Mitreden – mitgestalten – Spaß haben! Das ist das Credo des 23. Jugendseglertreffens, das vom 15. bis 17. Februar in Hamburg stattfindet. Eingeladen sind jugendliche Segler und Jugendobleute aus den DSV-Vereinen im gesamten Bundesgebiet.

Weltmeisterschaften im 505er und Drachen „down under“

Gleich zu Jahresbeginn zog es die deutschen Cracks im 505er und Drachen nach „down under“ ins australische Fremantle, um sich mit der Weltspitze der beiden Bootsklassen bei den Weltmeisterschaften zu messen. Leider reichte es für die deutschen Teams dieses Mal nicht für einen Platz auf dem Podium.

Deutsche Segler beim Sydney Hobart Race erfolgreich

Kaum eine Mittelstreckenregatta hat so einen hohen Stellenwert wie das Rolex Sydney Hobart Race, das durch die berühmte Bass Strait bis ins tasmanische Hobart führt. Bei der letzten Auflage der 628 Seemeilen langen Regatta war der Deutsche Wolfgang Schäfer im Profifeld als Co-Steuermann an Bord einer 60-Fuß-Yacht dabei. In der Amateurwertung überquerte die deutsche Crew… Weiterlesen »