“Netzfunktion der Wasserstraßen und Schleusenbauwerke erhalten”

20161213_yachten-am-steggerhard-suess“Netzfunktion der Wasserstraßen und Schleusenbauwerke erhalten” – Mit diesem gemeinsamen Appell setzen sich Tourismusorganisationen und Industrie- und Handelskammern der Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein in einem offenen Brief an Bundestagsabgeordnete und Vertreter der Bundestagsausschüsse für Tourismus, Sport, Finanzen Verkehr und Digitale Infrastruktur für den Erhalt der Bundeswasserstraßen ein.

Damit erhalten die gleichgerichteten Positionen der Wassersportspitzenverbände weitere breite Unterstützung aus der Wirtschaft.

Wichtig für die Netzfunktion der Bundeswasserstraßen ist dabei insbesondere der Erhalt der Schleusenbauwerke, von denen viele sanierungsbedürftig sind. Schon einzelne defekte Schleusen können den Verkehr in einer ganzen Region und damit den Wassertourismus zum Erliegen bringen.

Die Industrie und Handelskammern weisen in ihrem Brief außerdem darauf hin, dass der Bund als Eigentümer der sogenannten “Sonstigen Wasserstraßen” weiterhin  verpflichtet ist, die maßgebliche Verkehrs- und Nutzungsfunktion im Sinne der durchgängigen Befahrbarkeit aufrecht zu erhalten. Eine Zerstückelung  der Eigentumsverhältnisse berge die Gefahr, zerstückelter und damit touristisch unbrauchbarer Reviere.

Den vollständigen Text des offenen Briefs finden Sie hier.