Das Deutsche Team für den eSailing Nations Cup

Erstmals richtet World Sailing ab dem 5. Oktober der Nations Cup im eSailing aus. Zehn deutsche Seglerinnen und Segler messen sich dann auf den virtuellen Regattabahnen mit der internationalen Konkurrenz.

Segelten die deutschen Spitzenseglerinnen und -segler im eSailing, allen voran der Deutsche Meister 2020 Dirk Ditschke, Johannes Bahnsen und Jonathan Koch vor Kurzem noch als Gegner um die Deutsche Meisterschaft auf den Regattabahnen von Virtual Regatta, treten sie nun ab dem 5. Oktober gemeinsam mit sieben anderen deutschen Online-Seglerinnen und -Seglern als Team an.

Zum ersten Mal lädt World Sailing zum Nations Cup im eSailing ein. Je zehn Seglerinnen und Segler aus zwölf Nationen treten gegeneinander an. „Wir werden immer mit zehn deutschen Seglern gegen zehn Segler einer anderen Nation zeitgleich antreten“, erklärt Jonathan Koch aus Überlingen, erfolgreicher Bundesliga-Segler und virtueller Segler. „Vermutlich werden von World Sailing verschiedene Bootsklassen für die einzelnen Rennen eingesetzt.“

Welche zehn Seglerinnen und Segler pro Nation zum Team gehören, ist in der Ausschreibung von World Sailing sehr detailliert aufgeschlüsselt: Neben „Profis“, die sowohl auf dem Wasser als auch auf der virtuellen Regattabahn Erfolge vorweisen müssen, ist es wichtig, dass die Teams „genderbalanced“ sind. Als einzige Frau verstärkt Christina Schober das deutsche Team.

Die deutschen Seglerinnen und Segler, die als Team agieren müssen, sitzen während der Rennen getrennt voneinander, jeder in seinem Heimatort. „Wir kommunizieren während der Rennen über einen gemeinsamen Sprachchat und müssen uns so schnell über unsere Taktik abstimmen“, sagt Jonathan Koch. „Vor allem werden wir versuchen uns darüber abzustimmen, wer wen deckt und darauf achten, dass wir uns nicht versehentlich auf die eigenen Leute legen.“

Ist die erste Runde der Fleetraces überstanden, folgen weitere KO-Runden. Die Finalwettfahrten starten am 7. November 2020. Neben dem deutschen Team sind u.a. erfolgreiche eSailor aus Frankreich, Italien und Spanien am Start.

Für Deutschland treten an: 

Johannes Bahnsen – Nickname: Johannes Bahnsen
Ulrich Wensel – Nickname: Müggelente
Volkert Vogler – Nickname: eyre
Jonathan Koch – Nickname: Roxyjoni
Christina Schober – Nickname: Christina
Dirk Ditschke – Nickname: LaCuffia
Knud Schröter: – Nickname: knud34
Philipp Mann – Nickname: Secretsailing
Daniel Gebühr – Nickname: GER207373
Michael Moritz – Nickname: Feelgood