eSailing: Viel mehr als Daddeln!

Mit eSailing wird der Segelsport um ein spannendes Regattaformat erweitert. Dieses Jahr wird zum ersten Mal virtuell um den Deutschen Meistertitel gesegelt.

eSailing erfordert taktisches Köpfchen und schnelle Reaktionen. Foto: World Sailing
eSailing erfordert taktisches Köpfchen und schnelle Reaktionen. Foto: World Sailing

Die großen internationalen Hochseerennen haben es vorgemacht, nun ziehen der Weltsegelverband World Sailing und der DSV mit einem neuen Meisterschaftsprogramm nach. Auf der Plattform von virtualregatta.com wird dieses Jahr zum ersten Mal der Titel des Deutschen Meisters im eSailing ausgesegelt. Wer den Titel gewinnt, wird die Chance haben, sich in den World Sailing Finals zur Weltmeisterschaft im eSailing ab September mit den Qualifikanten der anderen Nationen zu messen.

Die besten acht werden am Ende auf Einladung von WorldSailing zur Finalrunde im Oktober nach Bermuda eingeladen. „Wer mitmachen will, braucht eigentlich nur einen schnellen Internetzugang, einen Computer und Zeit zum Training“, sagt Boris Hepp von der Abteilung Technik des DSV. „Die Inshore-Rennen, die auf einer noch festzulegenden Bootsklasse ausgetragen werden, sind recht kurz und werden vorraussichtlich zwischen drei und fünf Minuten dauern.”