Kieler Woche 2018: Volles Programm auf dem Wasser

Die Vorfreude auf das große Seglerfest steigt: In Kiel-Schilksee segeln ab dem 17. Juni über 4.000 Freizeit- und Spitzensportler um die Wette. Highlights der Kieler Woche 2018 sind unter anderem die Europameisterschaft in zwei paralympischen Klassen, die Weltmeisterschaft im Laser Radial M und die ORC Pre Worlds. Auch Breitensport-Wettfahrten wie die Aalregatta erfreuen sich hoher Meldezahlen.

Im Finn-Dinghy treffen Max Kohlhoff und Phillip Kasüske auf spannende internationale Konkurrenz. Foto: okpress
Im Finn-Dinghy treffen die deutschen Kadersegler Max Kohlhoff und Phillip Kasüske auf herausfordernde internationale Konkurrenz. Foto: okpress

Kaum eine Segelveranstaltung bildet die Vielfalt des Segelsports so gut ab wie die Kieler Woche. Auf der Kieler Förde begegnen sich Windjammer und Einhandjollen, klassische 12er und moderne Carbonyachten. 2018 verzeichnen die Organisatoren einen Melderekord: Über 1.900 Boote sind auf den Inshore- und Offshore-Regattabahnen am Start.

Ein kräftiges Zugpferd für die erfreulichen Meldezahlen ist die Weltmeisterschaft aller olympischen Klassen im dänischen Aarhus vom 30. Juli bis 12. August. Viele internationale Crews nutzen die Kieler Woche-Regatten, um sich auf das WM-Revier einzustimmen. Die akribische Vorbereitung ist besonders wichtig, da in Aarhus die ersten 40 Prozent der Nationen-Startplätze für Olympia 2020 vergeben werden. Für die deutschen Top-Segler in den olympischen Klassen ist Kiel das letzte Qualifikationskriterium für die WM. “Wir freuen uns, dass der Deutsche Segler-Verband die Qualifikation in der Kieler Woche aussegelt. Es zeigt den engen Schulterschluss zwischen Kiel und dem DSV”, so Dirk Ramhorst.

Die Höhepunkte im Leistungs- und Breitensport

Die Kieler Woche 2018 dient vielen ORC-Teams als Vorbereitung auf die WM in Scheveningen. Foto: okpress
Die Kieler Woche 2018 dient vielen ORC-Teams als Vorbereitung auf die WM in Scheveningen. Foto: okpress

Der Internationale Teil der Kieler Woche wird vom Welcome Race eröffnet. Von der Kieler Innenförde aus geht es für über 100 Yachten nach Eckernförde. Noch mehr Crews nehmen an der Aalregatta teil, die ebenfalls nach Eckernförde führt. Hier haben 120 Teams gemeldet, die in der Yardstick-Wertung gegeneinander segeln. Erfreulich: Bei der Aalregatta sind nicht nur Regattayachten, sondern auch klassische Fahrtenboote wie Biga, Etap und Hallberg-Rassy am Start.

Für die Dickschiffe geht es ab Montag, dem 18. Juni, mit den Up and Down-Regatten des Kiel Cup weiter. Dieses Jahr fungieren die Wettfahrten in der Wertungsgruppe ORCi als Vorbereitungsevent für die ORC-WM im niederländischen Scheveningen, sodass etliche Crews aus Nord- und Osteuropa das Regattageschehen bereichern werden. Beeindruckend anzusehen ist zudem die Flotte der Club Swan 50, die am 24. Juni von Kiel aus zur ersten Etappe der Langstreckenregatta Nord Stream Race starten.

Nach dem Premieren-Erfolg des Helga Cups wartet in Kiel bereits das nächste Highlight für weibliche Segelcrews: Das erste Sailing Champions League-Event nur für Frauen. Für Deutschland ist sowohl ein Team vom DTYC um Anna Seidl als auch ein Team vom NRV um Sibylle Illgenstein am Start. Gesegelt wird auf J/70-Kielbooten.

Ein weiterer Höhepunkt der ersten Kieler Woche-Hälfte ist die Weltmeisterschaft im Laser Radial M. Die Einhandjolle dient jungen Sportlern als Übergang in die olympische Klasse Laser Standard. Für die Seglerinnen und Segler der Jugend-Skiff-Klasse 29er, die ebenfalls im ersten Teil starten, ist die Kieler Woche eine Station der Euro Cup-Serie. Mit 45 Teams ist Deutschland bei diesem Wettkampf stark vertreten.

Para Sailing Europameisterschaft in zwei Klassen

Die bunten Segel der Hansa 303 waren schon 2017 ein Hingucker auf der Kieler Woche. Foto: Christian Beeck/www.segel-bilder.de
Die bunten Segel der Hansa 303 waren schon 2017 ein Hingucker auf der Kieler Woche. Foto: Christian Beeck/www.segel-bilder.de

Mit der Para Sailing Weltmeisterschaft hat die Kieler Woche 2017 ein starkes Zeichen dafür gesetzt, dass Segeln 2024 wieder olympisch werden soll. 2018 kommen die besten Segler mit Handicap erneut nach Kiel. In den Einhand-Klassen 2.4 mR und Hansa 303 segeln 40 Frauen und Männer um den Europameisterschaftstitel. Heiko Kröger, Weltmeister des vergangenen Jahres, tritt im 2.4 mR als einer der Titelfavoriten an. In der Hansa 303 startet der dreifache Paralympics-Medaillengewinner Jens Kroker.

Der DSV auf der Kieler Woche

Die Räumlichkeiten des DSV an der Vaasahalle sind während der gesamten Kieler Woche besetzt und werden für verschiedene Treffen, Konferenzen und Feierlichkeiten genutzt. Wenn Sie dem DSV-Team einen Besuch abstatten wollen, dann kommen Sie gerne vorbei – wir freuen uns auf Sie!

Die Kieler Woche online verfolgen

Meldelisten und Ergebnisse bei Manage2Sail finden Sie hier.

Das Live Tracking mit SAP wird mit Beginn der ersten Wettfahrten auf der Mediabahn online sein. Einen Link zum Tracking finden Sie dann hier.

Erstmals wird im Rahmen der Kieler Woche auch ein Wettbewerb im eSailing ausgetragen. Die virtuellen Rennen können Sie hier verfolgen.

Zeitplan der Kieler Woche-Regatten 2018

Datum Event Klasse Ankündigungssignal
Samstag, 16.06. Welcome Race nach Eckernförde ORC Club, Albin Ballad, Multihull 09:00 Uhr
Samstag, 16.06 – Sonntag, 17.06. Aalregatta Yardstick, Klassiker 10:00 Uhr
Samstag, 16.06. – Montag, 18.06. Women´s Sailing Champions League J/70 13:00 Uhr (Sa.), 10:00 Uhr (So., Mo.)
Samstag, 16.06. – Dienstag, 19.06. Internationaler Teil I Albin Express, 505er, Contender, Europe, Flying Dutchman, Folkeboot, Formula 18, Hobie 16, J/24, OK-Jolle 13:00 Uhr
Samstag, 16.06. – Dienstag, 19.06. Eurocup 29er 29er 13:00 Uhr
Samstag, 16.06. – Dienstag, 19.06. WM Laser Radial M Laser Radial 13:00 Uhr
Sonntag, 17.06. Welcome Race Rückregatta ORC Club, Albin Ballad, Multihull 10:00 Uhr
Montag, 18.06. – Mittwoch, 20.06. ORC Baltic Pre-Worlds (Kiel-Cup) ORC int. 11:00 Uhr
Mittwoch, 20.06. – Sonntag, 24.06. Olympischer Teil 470er M, 470er W, 49er, 49er FX, Laser Ladial, Laser Standard, Finn, Nacra 17 13:00 Uhr
Mittwoch, 20.06. – Sonntag, 24.06. EUROSAF Para Sailing Europameisterschaft 2.2 mR, Hansa 404 13:00 Uhr
Donnerstag, 21.06 – Sonntag, 24.06. Internationaler Teil II J/70, J/80, Melges 24 13:00 Uhr
Donnerstag, 21.06. Senatspreis ORC Club 09:30 Uhr
Freitag, 22.06. – Samstag, 23.06. Silbernes Band ORC Club 17:00 Uhr
Samstag, 23.06. Windjammerparade Großsegler 11:00 Uhr
Sonntag, 24.06. Medal Races der Olympischen Klassen 470er M, 470er W, 49er, 49er FX, Laser Ladial, Laser Standard, Finn, Nacra 17 tba
Sonntag, 24.06. Nord Stream Race Leg 1, Kiel-Kopenhagen Club Swan 50 15:00 Uhr