Startschuss zur 128. Travemünder Woche

Am Freitag, den 21. Juli, wird feierlich die Travemünder Woche eröffnet. Die 128. Auflage der Segelwoche steht ganz im Zeichen des Jugendsegelns: Bei der gemeinsamen Deutschen Jugend- und Jüngstenmeisterschaft aller offiziellen DSV-Jugendmeisterschaftsklassen werden mehr als 900 junge Seglerinnen und Segler erwartet.

Laser Radial-Seglerinnen 2016 bei der Travemünder Woche. Foto: Christian Beeck/segel-bilder.de
Laser Radial-Seglerinnen 2016 bei der Travemünder Woche. Foto: Christian Beeck/segel-bilder.de

Den Auftakt bildet bereits am Freitag die Segelbundesliga: Seit 11 Uhr werden auf dem SAP Media Race Course sowie auf der Trave Wettfahrten der 1. und 2. Liga gesegelt – wie immer live übertragen und kommentiert aus dem “Sail Cube” direkt am Strand.

Am Samstag starten die Seesegler zu ihrer traditionellen Mittelstrecke nach ORC- und Yardstick-Wertung. Neu im Programm ist die Langstrecke “Hanse Race”, die am Donnerstag um 16 Uhr startet und die Teilnehmer über Nacht hinaus auf die Ostsee führt. Am zweiten TW-Wochenende stehen für die “Dickschiffe” noch die Up and Downs an, bevor die Gesamtsieger in ORC- und Yardstick-Wertung feststehen.

Zum zweiten Mal seit 2009 richtet die Travemünder Woche ein Jugend-Event der Superlative aus: Bei der gemeinsamen Deutschen Jugend- und Jüngstenmeisterschaft aller offiziellen DSV-Jugendmeisterschaftsklassen werden nicht nur die besten Jugend- und Jüngstensegler/innen Deutschlands erwartet, sondern auch Teams aus ganz Europa und Übersee. 900 Segler/-innen aus 18 Nationen segeln an sechs Tagen auf sechs Regattakursen um ihre Meistertitel. Entsprechend bunt und international wird es auf den Jollenflächen am Mövenstein, am Grünstrand, auf der Tornadowiese und dem Priwall zugehen.

“Travemünde ist der ideale Ort für die IDjüM/IDjuM”, sagt Timo Hass, Jugendobmann im Deutschen Segler-Verband; “hier können die jungen Seglerinnen und Segler einen Hauch Olympialuft schnuppern.”

Das größte Teilnehmerfeld stellen die Optimisten mit mehr als 220 Starterinnen und Startern, gefolgt von Laser 4.7 und Radial (170 Boote) sowie 470er (100 Boote). Alle Klassen segeln von Montag, den 24. Juli, bis Samstag, den 29. Juli, um zum Abschluss eine große Siegesparty zu feiern.

Neben den jungen Seglerinnen und Seglern finden auf den Bahnen mit den Trias, die zur Travemünder Wochen ihren 40. Geburtstag feieren, und den J/22, die ihren Deutschen Meister küren, auch noch zwei Kielbootklassen Platz auf den Kursen. Die 128. Travemünder Woche verspricht also, bunt und spannend zu werden – zumal die Wettfahrten aller Klassen per Live-Tracking verfolgt werden können.

Hier geht es zum Zeitplan

Hier geht es zur Segelbundesliga

Hier geht es zum Live-Tracking