Amtliche Mitteilungen in der Yacht Nr. 7 vom 18.03.2015

Einladung zum Deutschen Seglertag 2015

PROGRAMM
FREITAG, 27. November 2015
13.00 Uhr Diskussionsforen:

I. Forum der Seglerinnen
II. Regattaformate
III. Vereinsmanagement

in den Räumen des Hotels Alte Werft

16.30 Uhr Eröffnung
im ‘Saal’ des Hotels Alte Werft, im Anschluss gemeinsamer landestypischer Abend

SAMSTAG, 28. November 2015

09.00 Uhr  Arbeitstagung der Delegierten
 im ‘Saal’ des Hotels Alte Werft
 nach Ende der Arbeitstagung gemeinsamer Umtrunk im Foyer

SONNTAG, 29. November 2015

09.00 Uhr  Falls erforderlich, Fortsetzung der Arbeitstagung
 im Hotel Alte Werft

Alle Veranstaltungen finden im Hotel Alte Werft,
Ölmühlenweg 1, 26871 Papenburg statt.

Termine:
Anträge an den Deutschen Seglertag 2015 können Vereine bis zum 27.9.2015 (Posteingang Montag, 28.9.2015) stellen. Sie müssen schriftlich mit bestimmtem Tenor und Begründung an den Deutschen Segler-Verband, Gründgensstraße 18, 22309 Hamburg, gerichtet werden. Der Klarheit und Übersichtlichkeit wegen sollen Anträge mit Begründungen nicht mehr als eine DIN-A4-Seite umfassen. Tagesordnung, Berichte und Anträge mit den Stellungnahmen von Präsidium und Seglerrat werden den Mitgliedern des Deutschen Segler-Verbandes bis spätestens 12.11.2015 gemäß Grundgesetz des Deutschen Segler-Verbandes mitgeteilt.

Hinweise zur Antragstellung:
Mit Blick auf die Erfahrung früherer Seglertage bitten Präsidium und Seglerrat, bei formellen Anträgen an den Seglertag die Aufgabenteilung der Organe (Seglertag, Seglerrat, Präsidium) zu beachten. Die genauen Zuständigkeiten finden Sie in den §§ 7, 9 und 11 des DSV-Grundgesetzes (www.dsv.org unter “Der DSV”). Die wesentlichen Aufgaben des Seglertages sind Beschlüsse über Satzung, Aufnahme- und Beitragsordnung, Schlichtungs- und Disziplinarordnung, Geschäftsordnung des Seglerrates und des Seglertages, Entlastung des Präsidiums, Haushalte, Beitrag. Er kann auch Empfehlungen an den Seglerrat richten für alle Sachfragen, die in dessen Zuständigkeit fallen.
Unabhängig von der Möglichkeit, formelle Anträge an den Seglertag zu richten, lädt das Präsidium dazu ein, Anliegen jederzeit – auch zwischen den Seglertagen – an den Deutschen Segler-Verband, Gründgensstraße 18, 22309 Hamburg, heranzutragen. Dies kann formlos durch Brief, Fax, Mail oder Anruf geschehen. Anregungen und Anliegen der Vereine fließen so unmittelbar in die laufende Arbeit des Verbandes ein. Die Zuordnung zum richtigen Gremium erfolgt durch die Geschäftsstelle. Die ehrenamtlich tätigen Fachgremien des Verbandes können sich auf diese Weise frühzeitig und vertieft mit den Anliegen der Vereine befassen. So wird die von vielen Delegierten gewünschte Entlastung des Plenums des Seglertages von Detail- oder Zuständigkeitsfragen erreicht.

Zimmerreservierungen:
Bei Übernachtungswünschen im Hotel Alte Werft, Partnerhotel des Deutschen Seglertages 2015, empfehlen wir, sich frühzeitig mit dem Hotel unter dem Stichwort ‘Deutscher Seglertag’ in Verbindung zu setzen: Hotel Alte Werft, Telefon: (04961) 920 – 0, Telefax: (04961) 920 – 100, E-Mail: rezeption@hotel-alte-werft.de, Internet: www.hotel-alte-werft.de. Weitere Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie auf der Homepage der Stadt Papenburg unter www.papenburg-tourismus.de, Tel.: (04961) 8396 – 0, E-Mail: info@papenburg-tourismus.de

Tagungsbüro:
Das Tagungsbüro befindet sich im Hotel Alte Werft.

VII. WIND- UND KITESURFEN, EIS-, LAND- UND STRANDSEGELN
Die vom Seglerrat genehmigten Vorschriften für den Eissegel- sowie Pilotenschein für Land- und Strandsegelyachten und deren jeweilige Durchführungsbestimmungen finden Sie ab sofort auf der Homepage des Deutschen Segler-Verbandes unter der Rubrik “Windsurfen/Spezielles” im Bereich “Spezielle Segeldisziplinen” – “Eis-, Land- und Strandsegeln” – “Sportsegelschein”.