Seesegeln

Christian Soyka von der Segler-Vereinigung Itzehoe hat die X-99-Weltmeisterschaft 2007 gewonnen. Bei der vom 1. bis zum 6. Juli vor Kopenhagen ausgetragenen X-99-Weltmeisterschaft siegte der Hohenlockstedter souverän mit nur 14 Punkten bei 11 Wettfahrten und zwei Streichern. Silber gewann der Este Mati Sepp mit 31 Punkten, gefolgt von dem Dänen Bo Selko mit 34 Punkten. In dem 39 Boote starken Feld zeigten die Deutschen insgesamt eine starke Leistung mit fünf Crews unter den Top Ten: Auf Rang 4 segelte das deutsche „Team Xive“ vom Altländer Yachtclub, gefolgt von Michael Schulz aus Bremerhaven auf Platz 6, Familie Münch (Segel-Gemeinschaft Elbe SV Blau-Weiß-Rot von 1922) auf Platz 8 und Jan Holzmann (Segel Club Norderelbe v. 1910) auf Platz 9.

Bereits 2004 hatte sich Christian Soyka den WM-Titel in der leistungsstarken X-99-Klasse gesichert. Im Juni 2007 segelte er bei der erstmals ausgetragenen Weltmeisterschaft der X-35-Klasse als bester Deutscher auf Platz 7.

Hamburg, 9. Juli 2007