Premiere für den Helga Cup

Vom 1. bis 3. Juni 2018 findet auf der Hamburger Außenalster der Helga Cup statt – ein Regattaformat nur für Frauenteams. Ins Leben gerufen vom Norddeutschen Regatta-Verein (NRV) und mitveranstaltet vom Deutschen Segler-Verband, hat die Regatta bereits alle Erwartungen übertroffen: 70 Teams haben zur Premiere gemeldet, von jungen Leistungsseglerinnen bis hin zu Regatta-Neulingen.

Helga Cup: Die Crew der Blond trainiert vor Heiligenhafen
Die Crew der „Blond“ trainiert vor Heiligenhafen. Bild: Sven Jürgensen

Gesegelt wird in Vierer-Teams auf identischen Kielbooten. So haben alle Teams die gleichen Chancen und können mit wenig Aufwand an der Regatta teilnehmen. Das Regatta-Format lehnt sich an die Segel-Bundesliga an: Die Crews werden in sogenannte Flights aufgeteilt, sodass alle Teams mindestens einmal gegeneinander segeln. Die besten Teams treten in den Finalrennen gegeneinander an.

News

Helga Cup unter prominenter Schirmherrschaft

Als Schirmherrin für den Cup konnte die Zweite Bürgermeisterin der Freien und Hansestadt Hamburg, Katharina Fegebank, gewonnen werden. Die Grünen-Politikerin ist Senatorin in der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung. Ein neues Regatta-Format für Frauen ist also genau ihr Thema.

Auch für Mona Küppers ist die Regatta eine echte Herzensangelegenheit. „Im Segelsport, der ja nun über einen sehr langen Zeitraum fast ausschließlich eine Männerdomäne war, muss ab und zu Frauen Mut gemacht werden“, sagt die DSV-Präsidentin.

Zuschauer sind am 1. Juniwochenende auf dem Clubgelände des NRV herzlich willkommen. Die Rennen werden, sofern die Windrichtung es zulässt, zuschauerfreundlich nah am Ufer gesegelt.

Helga Cup bei Manage2Sail

Helga Cup bei Facebook