Segeln von der Couch: Jetzt an der Deutschen Meisterschaft im eSailing teilnehmen

Statt das Boot aus dem Winterlager zu holen und die ersten Schläge bei Sonnenschein zu segeln, zwingt das Coronavirus die meisten Seglerinnen und Segler dazu in ihren eigenen vier Wänden zu bleiben. Mit der Deutschen eSailing-Meisterschaft haben sie aber dennoch die Chance ihren Lieblingssport zu betreiben, wenn auch nur virtuell. 

Seit dem 1. März läuft die Deutsche Meisterschaft in Kooperation mit World Sailing und Virtual Regatta. Bis zum 1. September können Seglerinnen und Segler über die Plattform “Virtual Regatta”  an der Meisterschaft teilnehmen. Die Top-10 qualifizieren sich automatisch für die Playoffs der eSailing World Championship Finals in der zweiten Jahreshälfte.

Aktuell treten rund 786 Boote (Stand 30. März) gegeneinander an.
Die Top 10 bilden bislang:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rankings.virtualregatta.com zu laden.

Inhalt laden

DSV-Präsidentin Mona Küppers: „eSailing ist schon lange im Segelsport angekommen. Die weltweit größten Regatten wie zum Beispiel die „Transat Jacques Vabre“ lassen parallel zum Event virtuelle Regatten laufen. Wir sehen es als eine Ergänzung zum Segelsport, nicht als Ersatz.”
Im vergangenen Jahr richtete der DSV erstmals eine Deutsche Meisterschaft im eSailing aus. 800 Teilnehmende segelten damals um den Titel. Es gewann Johannes Bahnsen vom Hamburger Segel-Club.

Die Teilnahme ist kostenlos, allerdings können Sie innerhalb der App verschiedene Extras erwerben.

Hier geht es zur Anmeldung

Download der App in iOS

Download der App in Android