GO4SPEED: erst Theorie, dann die Praxis

Am vergangenen Samstag fand das diesjährige GO4SPEED Theorie Seminar in Kiel statt. Das geplante Programm begeisterte rund 30 interessierte ORCi-Segler.

In der Regelkunde mit Thorsten Paech tauschten die Teilnehmer u.a. eigene Erfahrungen von Protestsituationen aus, weiter ging es mit Bendix Hügelmann von der RVS mit den Themen RVS-CUP Inshore & Offshore und Hinrich Klatt ergänzte mit Informationen zur IDM See in Travemünde. Des Weiteren berichtete Hügelmann über die Umbaumaßnahmen vom Tourenschiff zum Regattaboot, ganz nach dem Motto “Alles kann nix muss”.

Ob der Code-0 wirklich die heimliche Waffe ist, erläuterte Bjarne Lorenzen in seinem Vortrag. Nicht nur das Schiff muss vorbereitet werden, auch die Crew ist zu organisieren, hier gab Jörn Voß einen Einblick aus der MOANA Creworganisation. Auch Shorthanded Regatten müssen organisiert und vorbereitet werden, Andreas Lindlahr berichtete von seinen persönlichen Erfahrung im Mini. Zu guter Letzt berichtete Boris Hepp über den einen und anderen Versuch des “Bescheißens” beim Regattasegeln – für alle ist klar, auch der noch so “gut” vorbereitete Betrug, fliegt irgendwann auf!

Bei Suppe, Kaltgetränk und netten Gesprächen ging ein kurzweiliger Nachmittag zu Ende.

Als nächster Programmpunkt steht nun das GO4SPEED Praxistraining vom 1. bis 2. Mai an. Im Anschluss folgt direkt die MaiOR vom Kieler Yacht-Club. Meldungen zu den Veranstaltungen erfolgen über Manage2Sail.