Mit wenig Wind zum Meistertitel – IDM “Inshore”

Für die Teilnehmer der Internationalen Deutschen Meisterschaft im Seesegeln 2013, die im Rahmen der 76. Warnemünder Woche vom 04. – 11. Juli 2013 ausgesegelt wird, gerieten die Inshore-Rennen zur Nervenprobe. Nach dem ersten Startschuss am Freitagmittag konnte Wettfahrtleiter Uwe Wenzel mit seinem Team drei Wettfahrten durchführen, die noch unter stabilen, wenn auch schwachen Windbedingungen den Leichtwindspezialisten unter den insgesamt 38 Startern gute Platzierungen bescherte.

Am zweiten Wettfahrttag konnten bei wiederum schwachen Winden drei Wettfahrten gesegelt werden.

Zu der angesetzten letzten Wettfahrt am Sonntag kam es dann mangels stabiler Windbedingungen nicht mehr, so dass die Ergebnisliste vom Vortag auch das Endresultat der IDM beinhaltete.

In der Klasse ORC 1 sicherten sich die erfolgsgewohnten Mitglieder des Teams „Silva-Hispaniola“ mit Steuermann Dennis Gehrlein (SLRV) den Titel mit 4 Punkten Vorsprung nach 6 Wettfahrten knapp vor Holger Streckenbachs (GYC/RVG) „IMAGINE“.

Auf dem Bronzepodest landeten die Damen der „Tutima“ um Skipperin und Steuerfrau Kirsten Harmstorf (MSC).

In der großen Klasse kam mangels ausreichender Anzahl von Startern keine Meisterschaft zustande, so dass hier zwar Sieger, aber keine Deutschen Meister gekürt werden konnten.

In ORC Klasse 2 kämpften sich die neue Dehler 38 „SPOTHOTEL“ von Eigner und Steuermann Karl „Kalle“ Dehler (RVG) mit seiner Crew zum Meistertitel und konnten die „HOPPETOSSE“ mit Steuermann Frank Sothmann (TSVS) mit 8 Punkten auf Platz zwei verweisen. Auf den dritten Platz segelte Henning Uck (MIYC) mit seiner „TOESEN“, der den punktgleichen Norman Schlomka ((TSVS) auf seiner „IZJAHURTIG“ dank besserer Einzelergebnisse denkbar knapp auf Platz vier verweisen konnte.

In der Gruppe der „kleinen“ Offshore Yachten ORC 3 behauptete sich Knut Freudenberg (ASRV) auf seiner „HALBTROCKEN“ mit 13 Punkten knapp vor dem Vorjahressieger „RUBIX“ um Max Gurgel und seiner HSC-Crew  mit 15 Punkten und sicherte sich damit den Meistertitel. Den dritten Rang belegte Eigner Jürgen Klinghardt (SVW) mit Steuermann Jens Tschentscher auf der „PATENT3“

Die Teilnehmer an der IDM „Offshore“ sind am Montag, 08. Juli 2013, zur Langstrecke „hanseboot-Rund Bornholm“ gestartet, die zusammen mit den bereits am Sonntag ausgesegelten Ocean Triangle-Wettfahrten in die Wertung um den Meistertitel einfließt.

Weitere Informationen und Ergebnislisten: http://www.warnemuender-woche.com.

(Hamburg, 09. Juli 2013)