World Sailing-Jugendweltmeisterschaft 2016

Vom 14. bis 20. Dezember fand im neuseeländischen Auckland die 46. Jugendweltmeisterschaft des Weltseglerverbandes World Sailing statt, an der mehr als 380 Seglerinnen und Segler aus 65 Nationen teilnahmen.

Das 15-köpfige deutsche Team, bestehend aus drei Trainern und 12 Seglerinnen und Seglern, ist bereits einige Tage vor Beginn der Wettfahrten angereist, um sich nach der langen Anreise an das andere Ende der Welt ausreichend akklimatisieren zu können.

Unser DSV-Team für die World Sailing Youth Worlds in Auckland.
Unser DSV-Team für die World Sailing Youth Worlds in Auckland.

Nach der Übernahme der Boote und den Practice Races ging es hochmotiviert in den ersten Wettfahrttag, der mit Wind zwischen 16 und 20 Knoten bei Sonnenschein für gute Laune sorgte. Insbesondere die 29er-Herren Lukas Hesse mit Vorschoter Julius Neszvecsko und die Laser Radial-Seglerin und Silbermedaillengewinnerin des Vorjahres Hannah Anderssohn starteten mit sehr guten Ergebnissen und belegten vordere Plätze.

Leider stellte sich in den folgenden Tagen eine eher untypische Schwachwindphase ein, so dass die die schwereren Crews vor Herausforderungen standen. Vorteile durch taktische Manöver waren aufgrund der niedrigen Bootsgeschwindigkeit nur eingeschränkt möglich. Unbeeindruckt von der Leichtwindphase segelten die 420er-Frauen Sofie Schöne und Line Johanna Thielemann: Sie konnten sich nach einem guten zweiten Wettfahrttag noch steigern und lagen zwischenzeitlich sogar auf Medaillenkurs.

Am Abschlusstag wird traditionell nur eine Wettfahrt gesegelt. Um 23:10 Uhr deutscher Zeit saßen mehr als 1.000 deutsche Segelfans vor ihren Computern oder Smartphones, um die letzte Wettfahrt im Laser Radial zu verfolgen. Die Spannung war groß, denn Hannah Anderssohn hatte sich in den vorangegangen Läufen mit zwei Punkten Vorsprung das gelbe Trikot der Führenden gesichert. Doch schwierige Windbedingungen und das fehlende Quäntchen Glück verhinderten eine Medaille. Am Ende reichte es zu einem hervorragenden fünften Platz im Feld der 47 Nationen.

Die Ergebnisse des deutschen Teams lauten:

Einhand weiblich, Laser Radial
Ergebnis: Platz 5 von 47 Startern
Hannah Anderssohn, Warnemünder Segel-Club
Einhand männlich, Laser Radial
Ergebnis: Platz 41 von 57 Startern
Leonard Hanisch, Norddeutscher Regatta Verein
Zweihand weiblich, 420er
Ergebnis: Platz 7 von 21 Startern
Sofie Schöne, Schweriner Segler-Verein von 1894 e.V.
Line Johanna Thielemann, Schweriner Yacht Club e.V.
Zweihand männlich, 420er
Ergebnis: Platz 16 von 25 Startern
Lennart Kuss / Paul Arp, beide Warnemünder Segel-Club
Open High Performance Dinghy weiblich, 29er
Ergebnis: Platz 18 von 24 Startern
Natsumi Ando, Norddeutscher Regatta Verein
Fenja Valentien, Kieler Yacht-Club
Open High Performance Dinghy männlich, 29er
Ergebnis: Platz 17 von 25 Startern
Lukas Hesse, Seebrucker Regatta Verein
Julius Neszvecsko, Münchner Yacht-Club
Open Multihull, Nacra 15 mixed
Ergebnis: Platz 12 von 20 Startern
Alica Stuhlemmer, Schilkseer Yacht Club e.V. / Kieler Yacht-Club
Tom Heinrich, Kieler Yacht-Club

In der Nationenwertung belegt Deutschland Platz 12 von 65.

Wir beglückwünschen das deutsche Team zu ihren tollen Leistungen und danken dem Trainerteam Franziska Goltz, Marc Schulz und Toni Schmatz für ihr Engagement!

Die vollständigen Ergebnisse finden sie unter: http://www.worldsailingywc.org/results/2016_auckland_newzealand.php, weitere Informationen und Bilder unter: https://www.facebook.com/dsvseglerjugend.
Den DSV-Qualifikationsmodus für die World Sailing-Jugendweltmeisterschaft vom 14.12.2016 bis 20.12.2016 finden Sie hier.

Informationen zur WORLD SAILING Youth Sailing World Championship gibt es unter:

http://www.isafyouthworlds.com
https://www.facebook.com/YouthWorlds/